15 Nov

Ressort Unternehmertum

UNTERNEHMERTUM 2040 – HAUPTVERANSTALTUNG

Ressort Unternehmertum UNTERNEHMERTUM 2040 – HAUPTVERANSTALTUNG

Datum Mi, 15.11.2017

Zeit 18:30

Ort IHK Frankfurt Börsenplatz 4 60313 Frankfurt am Main

Preis 0 Euro

Freie Plätze 9

Anmeldeschluss Mi, 15.11.2017


Nur noch wenige Plätze: Anmeldung zur WJ-Hauptveranstaltung mit interaktivem Workshop-Format

-> Anmeldung hier: wj-frankfurt.de/unternehmertum2040

UNTERNEHMERTUM 2040
Unternehmertum gestalten – Zukunft leben.

Unsere Arbeitswelt ist im Umbruch und stellt Unternehmen vor immer neue Herausforderungen: Neue Arbeitsmodelle, automatisierte Berufe und digitaler Fortschritt treffen auf gewachsene Traditionen. Was bedeuten diese komplexen Veränderungen für das Unternehmertum der Zukunft?

Zur Hauptveranstaltung der Wirtschaftsjunioren in der IHK Frankfurt laden wir alle Interessierten herzlich ein.

Programm & Workshop:

In einem offenen Wissensaustausch stellen fünf Unternehmer-Persönlichkeiten ihre aktuellen Zukunftsherausforderungen vor und werden von den VeranstaltungsteilnehmerInnen im kreativen Workshop-Format beraten.

18:30 UhrEmpfang
19:00 UhrBeginn, Keynote-Vortrag
19:40 UhrWorkshops (2 Runden à 30 min)
20:40 UhrFazit-Runde
21:00 UhrGet-together


Keynote-Speaker:

Christopher Holtz-Kathan
geschäftsführender Gesellschafter der
HOLTZ OFFICE SUPPORT GmbH


» Unternehmer-Generation 2040 – zwischen Tradition und Zukunft «

Der Familienunternehmer spricht in seinem Impulsvortrag als Stimme einer jungen, mutigen Generation von Unternehmern. Christopher H. Holtz-Kathan ist geschäftsführender Gesellschafter der HOLTZ OFFICE SUPPORT GmbH. Das Unternehmen ist mit seinen Marken magnetoplan, transotype und Copic ein weltweit führender Hersteller von Planungs- und Präsentationsprodukten. Auszeichnungen wie u.a. der „Große Preis des Mittelstands“ oder die zweifache Ehrung als „Große deutsche Marke“ bestätigen den Unternehmenskurs.
zur Firmenwebsite

Die Unternehmer-Persönlichkeiten als Fallgeber:

Nadia Qani
Inhaberin
AHP Kultursensible Pflege


» Wie kann erreicht werden, dass in 2040 die Hälfte aller Unternehmer Frauen sein werden? «

Nadia Qani gründete 1993 die Firma AHP Nadia Qani, einen ambulanten häuslichen Pflegedienst mit dem Fokus auf kultur-, religions- und wertesensible Behandlung der Pflegebedürftigen. Die in Afghanistan geborene und als Flüchtling nach Deutschland immigrierte Unternehmerin ist mehrfach für ihr Engagement ausgezeichnet worden. Im Jahr 2002 wurde sie zur besten Unternehmerin gekürt, 2005 zur Frankfurterin des Jahres. 2009 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. „Gelebte Vielfalt“ ist die Unternehmens- und Lebensphilosophie von Nadia Qani.
zur Firmenwebsite

Dr.-Ing. Gerd Sagawe
Geschäftsleitung der
EnviroChemie GmbH


» Welche neuen Wege kann ein Unternehmen trotz Fachkräftemangel gehen, um Engpässe in den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung zu vermeiden? «

Dr.-Ing. Gerd Sagawe ist Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der EnviroChemie GmbH, einem auf die industrielle Abwasserbehandlung spezialisierten Unternehmen. Aus Sicht des Chemieingenieurs wird im Bereich der Automatisierung und Digitalisierung auch in Zukunft der stärkste Fachkräftemangel herrschen. Um die besten Kandidaten zu erhalten, kommt es auf eine gute Arbeitgebermarke, Netzwerkbildung und Flexibilität an.
zur Firmenwebsite

Kjell Schmidt
Geschäftsführer
Regionalpark Ballungsraum Rhein-Main gGmbH


» Wird im Jahre 2040 die Gemeinnützigkeit ein entscheidender Erfolgsfaktor für Unternehmen sein? «

Kjell Schmidt ist Geschäftsführer der Regionalpark Ballungsraum Rhein-Main gGmbH, eines gemeinnützigen Unternehmens mit dem Zweck, die grüne Seite des Rhein-Main-Gebiets für die Menschen erlebbar zu machen. Der studierte Forst- und Betriebswirt beschäftigt sich u.a. mit dem Thema, welchen Stellenwert wirtschaftliche Unternehmen in der Gesellschaft einnehmen, wenn menschliche Arbeit in immer mehr Bereichen von Maschinen und Computern verdrängt wird.
zur Firmenwebsite

Oliver Schwebel
Geschäftsführer der
Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH


» Wie sollte ein erfolgreiches Wirtschaftsmarketing für die Stadt Frankfurt in 2040 aussehen, um die Attraktivität des Standortes für Unternehmen bekannter zu machen? «

Oliver Schwebel ist Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH und der Standortmarketinggesellschaft FrankfurtRheinMain GmbH. Die Wirtschaftsförderung dient als Beratungs- und Servicestelle für die Wirtschaft in Frankfurt und unterstützt Unternehmen u.a. in den Bereichen Gründung, Immobilienvermittlung, Gewerbe und Netzwerke. Der gelernte Bankkaufmann verfügt über langjährige Erfahrung in leitenden Bereichen der Finanzwirtschaft und im politischen Umfeld im Rhein-Main-Gebiet.
zur Firmenwebsite

Vanessa Weber
Geschäftsführerin
Werkzeug Weber GmbH & Co. KG


» Wie führt man den Fachhandel kunden- und mitarbeiterorientiert in das Digitale Zeitalter? «

Vanessa Weber ist eine Unternehmerin mit Herz, die überaus erfolgreich die Nachfolge im elterlichen Unternehmen Werkzeug Weber übernommen hat und im Rahmen von „Industrie 4.0“ auch auf neue Medien setzt. Die Wirtschaftsjuniorin aus Aschaffenburg engagiert sich in sozialen Projekten, wie etwa bei „Plant-for-the-Planet“ und hält regelmäßig Vorträge zu Business-Themen.
zur Firmenwebsite

Moderation:

Katja Baumann
Geschäftsführerin
DBF Designbüro Frankfurt GbR


» Wir UnternehmerInnen – ob jung oder gestanden – können voneinander lernen, was es heißt unsere Unternehmen in der Zukunft mit Relevanz zu führen. «

zur Firmenwebsite

Zu der Hauptveranstaltung "UNTERNEHMERTUM 2040" werden 100 TeilnehmerInnen erwartet. Seien Sie dabei!

Das HV-Orga-Team (Alexander, Denis, Denny, Felix, Hans-Karl, Henning, Katja, Monika, Patrick & Stefanie) freut sich auf einen spannenden Abend mit kreativen Impulsen und Aha-Momenten!