motto

Förderkreis Präsidium 2015

  • Helmut Newrzella, Präsident des Förderkreises
  • Sabine Mrazek, Schatzmeisterin des Förderkreises
  • Jens-Peter Gericke, Beisitzer

Wer kann dem Förderkreis beitreten? Ist die vorherige Mitgliedschaft bei den Wirtschaftsjunioren eine notwendige Voraussetzung?

Aus dem Selbstverständnis des Förderkreises heraus ergibt es keinen Sinn, Mitglied zu werden, ohne vorher aktiver Junior gewesen zu sein. Denn trotz des eigenständigen Jahresprogramms mit Betriebsbesichtigungen, Diskussionsabenden, einem jährlichen Ausflug sowie gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen verbinden uns die Freundschaften, die während der aktiven Zeit geknüpft wurden und hiermit einhergehend die Erlebnisse während des Juniorenlebens. Der Umgang miteinander setzt das Verständnis voraus, wie der Kreis und seine Ressorts funktionieren und wofür die Junioren stehen.

Wie wird man Präsidentin/Präsident des Förderkreises?

Der Förderkreis wird durch ein drei-köpfiges Präsidium vertreten, das jeweils für zwei Jahre durch die Mitglieder des Förderkreises gewählt wird. Momentan zählen wir etwa 120 Mitglieder zwischen 41 und 74 Jahren. Dabei sollen die Präsiden möglichst auch die verschiedenen Altersgruppen vertreten.

In welcher Form unterstützt der Förderkreis die Wirtschaftsjunioren?

Die Aufgabe des Förderkreises besteht darin, die Arbeit der Wirtschaftsjunioren ideell und materiell zu unterstützen. So haben einige Förderer sehr aktiv an der Organisation der „MAINe LAKO 2011“ mitgewirkt. Wir trugen auch zu dem tollen Frankfurter Ergebnis des Projektes „Nothing but Nets“ bei, indem wir unseren Frankfurter„LAKO-Bembel“ für 500 Euro zurückersteigerten.
Zudem fließt die Hälfte unseres Mitgliedsbeitrags an den Kreis, um einerseits unsere Abgaben an WJD und JCI zu begleichen, zum anderen, um zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen, über deren Nutzung der Juniorenkreis frei entscheiden kann.
Auch arbeiten die drei Präsidenten eng mit den einzelnen Ressorts und Arbeitskreisen zusammen. So entsteht eine nahe Bindung zwischen Wirtschaftsjunioren und Fördermitgliedern.
Auf der jährlichen Mitgliederversammlung vergibt der Förderkreis den Preis des/der „aktivste/n Anwärter/in“, um hiermit die Arbeit neuer potentieller Mitglieder zu würdigen.

Welche Wünsche oder Bitten hat der Förderkreis an die die Wirtschaftsjunioren?

Den Austausch mit dem Vorstand und den Ressortleitern empfinden wir als sehr konstruktiv und freundschaftlich. Wir haben tiefen Respekt für die Leistung der Wirtschaftsjunioren. Sie stemmen Großartiges und man kann nur sagen: Weiter so! Wir stehen Euch gerne auch künftig beratend und tatkräftig unterstützend zur Verfügung. Wir fördern euch gerne – fordert uns!

Welche Veranstaltungen plant der Förderkreis in nächster Zeit?

Traditionell starten wir ins neue Jahr mit dem größten gemeinsamen Event - mit Junioren/Juniorinnen und Förderkreis – dem Heringsessen am Aschermittwoch. Selbstverständlich greifen wir auch Neuerungen beziehungsweise Besonderheiten im Rhein-Main-Gebiet auf: Im Mai die Besichtigung der Monet-Ausstellung im Städel mit anschließendem Zusammensein, - im Oktober der Besuch der ESOC in Darmstadt. Im August kommen die Autoliebhaber auf ihre Kosten, bei dem Besuch von Rolls Royce. Die jährliche Wochenendreise im Herbst geht dieses Jahr nach Straßburg, und die Wanderung, mit hoffentlich vielen Junioren/Juniorinnen und auch Förderern und Förderinnen, wie gewohnt ins Hessenland. Mit weiteren Besichtigungen und der ein oder anderen Überraschung - aktuelle Themen betreffend - erreichen wir hoffentlich möglich viele Mitglieder und Mitgliederinnen. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Dialog.

PRÄSIDIUM

RESSORTLEITUNG

Photo of Helmut  Newrzella
Helmut Newrzella
Photo of Sabine  Mrazek
Sabine Mrazek
Photo of Jens-Peter  Gericke
Jens-Peter Gericke